zur Kasse insgesamt: 0,00 €
Vorschriften

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Shops wieeinkind.de

Die die Regeln bestimmen, unter anderem für den Abschluss von Kaufverträgen im Shop, die wichtigsten Informationen über den Verkäufer, das Shop und die Rechte des Verbrauchers.

INHALTSÜBERSICHT
§ 1 Definitionen
§ 2 Kontakt mit dem Verkäufer
§ 3 Technische Anforderungen
§ 4 Einkaufen im Shop
§ 5 Zahlungen
§ 6 Bestellabwicklung
§ 7 Widerrufsrecht
§ 8 Ausnahmen vom Widerrufsrecht
§ 9 Reklamationen
§ 10 Personenbezogene Daten
§ 11 Vorbehalte
§ 12 Bestimmungen für die Käufer, die keine Verbraucher sind

Anlage Nr. 1: Muster des Widerrufsrechts

  • 1 DEFINITIONEN

Werktage – Tage von Montag bis Freitag, außer an Feiertagen (auch Polonischen).
Konto – eine kostenlose Shop-Funktion (elektronisch erbrachte Dienstleistung), die durch separate Bestimmungen geregelt wird, dank derer der Käufer sein individuelles Konto im Shop erstellen kann.
Verbraucher– ein Verbraucher im Sinne des Polonischen Bürgerlichen Gesetzbuches.
Käufer – jede Einheit, die im Shop kauft.
AGB – vorliegende Allgemeine Geschäftsbedingungen.
Shop – Online-Shop wieeinkind.de führt durch den Verkäufer unter der E-Mail https://wieeinkind.de
Verkäufer - Media Planner Agencja Reklamowa Hubert Goliszewski mit Sitz unter der Adresse ul. C.K. Norwida 56/2, 73-110 Stargard, Polen NIP: 854-218-62-70

  • 2 KONTAKT MIT DER VERKÄUFER
  1. Korrespondenzadresse: ul. C.K. Norwida 56/2, 73-110 Stargard, Polen
  2. E-Mail Adresse: kontakt@wieeinkind.de
  3. Rücksendung Adresse (bei Widerruf vom Vertrag): ul. K. Norwida 56/2, 73-110 Stargard, Polen.
  4. Adresse für den Versand der reklamierten Waren: 
    - ul. K. Norwida 56/2, 73-110 Stargard, Polen.
  • 3 TECHNISCHE ANFORDERUNGEN
  1. Für die fehlerfreie Nutzung des Shops benötigt ist:
  • Ein Gerät mit Internetzugang,
  • Einen Webbrowser, der JavaScript und Cookies unterstützt.

Um eine Bestellung im Shop aufzugeben, zusätzlich zu den Anforderungen in Absatz 1 ist ein aktives E-Mail-Konto erforderlich.

  • 4 EINKAUFEN IM SHOP
  1. Die im Geschäft sichtbaren Warenpreise sind die Gesamtpreise für die Waren einschließlich Mehrwertsteuer.
  2. Der Verkäufer stellt fest, dass der Gesamtpreis der Bestellung steht aus im Geschäft sichtbaren Warenpreise und wenn es in angegeben Fall gilt, auch die Lieferungskosten.
  3. Die zum Kauf ausgewählten Waren sollten in den Warenkorb im Shop gelegt werden.
  4. Anschließend wählt der Käufer, im Shop verfügbare: Lieferungs- und Zahlungsmethode für die Bestellung. Der Käufer gibt auch die Daten an, die zum Abschließen der Bestellung erforderlich sind.
  5. Die Bestellung erfolgt nach Bestätigung des Bestellungsinhalts und Annahme der AGB durch den Käufer.
  6. Eine Bestellung ist gleichbedeutend mit dem Abschluss eines Kaufvertrags zwischen dem Käufer und dem Verkäufer.
  7. Der Verkäufer gibt dem Verbraucher spätestens bei der Lieferung die Vertragsbestätigung auf einem dauerhaften Medium über.
  8. Der Käufer kann sich im Geschäft registrieren, d.h. ein Konto einrichten oder Einkäufe ohne Registrierung machen, indem Sie Ihre Daten bei jeder möglichen Bestellung angeben muss.
  • 5 ZAHLUNGEN
  1. Sie können Ihre Bestellung bezahlen über: 
  2. Zahlungsplattform: Zahlungen Shoper
  3. Mit einer Karte:
  • Visa
  • Visa Electron
  • MasterCard
  • MasterCard Electronic
  • Maestro
  1. Wenn die Zahlung über die Zahlungsplattform Shoper Payments ausgewählt wird, das Unternehmen, das Online-Zahlungsdienste anbietet, ist Blue Media S.A.
  2. Wenn der Käufer im Voraus bezahlen möchte, muss die Bestellung innerhalb von 2 Werktagen nach Auftragsabgabe bezahlt werden.
  3. Der Verkäufer teilt mit, dass bei einigen Zahlungsmethoden, aufgrund ihrer Besonderheit ist die Zahlung der Bestellung erst unmittelbar nach der Bestellung möglich.
  4. Der Käufer akzeptiert durch Einkäufe im Shop die Verwendung elektronischer Rechnungen durch den Verkäufer. Der Käufer hat das Recht, seine Annahme widerzurufen.

 6 BESTELLUNGABWICKLUNG

  1. Verkäufer ist verpflichtet, die Ware ohne Mängel zu liefern.
  2. Die Auftragserfüllungszeit beträgt 10 Werktage.
  3. In einer Situation, in der der Käufer unter einer Bestellung Waren mit unterschiedlichen Auftragserfüllungszeit gekauft hat, wird die Bestellung innerhalb der für die Waren mit dem längsten Auftragserfüllungszeit geltenden Frist bearbeitet.
  4. Die Waren werden nur in der Republik Polen geliefert sein.
  5. Im Shop gekaufte Waren werden abhängig von der vom Käufer gewählten Versandart geliefert:  
    1. Per einer Kurierfirma
    2. Zur Paket-Station
    3. Wenn der Kunde die Zahlungsmethode per Banküberweisung, elektronischer Zahlung oder Kreditkarte wählt, wird die Bearbeitungszeit der Bestellung ab dem Zeitpunkt des Erhalts einer positiven Zahlungsermächtigung gezählt.

7 WIDERRUFSRECHT

  1. Der Verbraucher hat das Recht, innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Vertrag mit dem Verkäufer über das Shop zurückzutreten, vorbehaltlich § 8 der AGB.
  2. Die Frist zum Wiederruf vom Vertrag läuft nach 14 Tagen ab dem Tag ab:
    1. in dem der Verbraucher in den Besitz der Ware gelangen ist oder in dem ein Dritter, der durch der Verbraucher gezeigt wurde in den Besitz der Ware gelangen ist, ausschließend der Transportfirma.
    2. in dem der Verbraucher in den Besitz der letzten Ware gelangen ist oder in dem ein Dritter, der durch der Verbraucher gezeigt wurde in den Besitz der letzten Ware gelangen ist, ausschließend der Transportfirma. Wenn es um einen Vertrag geht, in dem die Übertragung des Eigentums an vielen Artikeln erfordert ist, die separat geliefert werden.
  3. Um das Recht zum Vertragswiderruf ausüben zu können, muss der Verbraucher den Verkäufer darüber informieren. Der Verbraucher soll über die Widerrufsentscheidung durch eine eindeutige Aussage (zum Beispiel einen Brief per Post oder Informationen per E-Mail) informieren. Dazu sollte die in § 2 der AGB  angegebene Daten benutzen.
  4. Der Verbraucher kann das Muster-Widerrufsformular am Ende der AGB verwenden, es ist jedoch nicht obligatorisch.
  5. Um die Frist für den Widerruf einzuhalten, reicht es aus, wenn der Verbraucher vor Ablauf der Widerruffrist die Informationen über die Ausübung seines Widerrufsrechts übermittelt. 

    RECHTSFOLGEN DES WIDERRUFS
  6. Im Falle des Widerrufs vom geschlossenen Vertrag gibt der Verkäufer alle von ihm erhaltenen Zahlungen an den Verbraucher zurück, einschließlich Versandkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich aus der vom Verbraucher gewählten Versandart ergeben, außer der billigsten vom Verkäufer angebotenen Standardliefermethode), unverzüglich und in jedem Fall nicht später als 14 Tage nach dem Datum, an dem der Verkäufer über die Entscheidung des Verbrauchers informiert wurde, dass das Recht zum Widerruf vom Vertrag ausgeübt wurde.
  7. Der Verkäufer macht die Kostenrückerstattung unter Verwendung der gleichen Zahlungsmethoden, die der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion verwendet hat, es sei denn, der Verbraucher stimmt einer anderen Lösung zu. In jedem Fall entstehen dem Verbraucher im Zusammenhang mit der Kostenrückerstattung keine Gebühren.
  8. Der Verkäufer kann die Kostenrückerstattung bis zum Erhalt der Ware oder bis zum Nachweis seiner Rücksendung zurückhalten, je nachdem, welches Ereignis zuerst eintritt. Der Verkäufer bittet, die Ware unverzüglich an die in Absatz 2 der AGB angegebene Adresse zurückzusenden. In jedem Fall nicht später als 14 Tage nach dem Datum, an dem der Verbraucher den Verkäufer über den Widerruf vom Kaufvertrag informiert hat. Die Frist ist eingehalten, wenn der Verbraucher die Ware vor Ablauf der Frist von 14 Tagen zurücksendet hat.
  9. Der Verbraucher trägt die direkten Kosten für die Rücksendung der Ware.
  10. Der Verbraucher haftet nur für eine Wertminderung der Waren, die sich aus einer anderen Verwendung ergibt, als dies zur Feststellung von Art, Merkmalen und Funktionsweise der Waren erforderlich war. Wenn die Ware aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht per Post zurückgesandt werden kann, muss der Verbraucher auch die direkten Kosten für die Rücksendung der Ware tragen. Der Verbraucher wird vom Verkäufer in der Beschreibung der Waren im Shop oder bei der Bestellung über die geschätzte Höhe dieser Kosten informiert.
  11. W Im Falle der Notwendigkeit, die Kostenrückerstatung für Transaktion, die durch Verbraucher mit einer Zahlungskarte getätigt wurde, der Verkäufer erstattet das dieser Zahlungskarte zugewiesene Bankkonto zurück.
  • 8 AUSNAHMEN VOM WIDERRUFSRECHT
  1. Das Widerrufsrecht von einem Fernabsatzvertrag steht dem Verbraucher in Bezug auf den Vertrag nicht zu:
    1. in dem der Gegenstand ist eine Sache, die nicht vorgefertigt wurde, die nach den Vorgaben des Verbrauchers hergestellt wurde oder um die individuelle Bedürfnisse des Verbrauchers erfüllen zu können.
    2. in dem der Gegenstand der Dienstleistung in einer versiegelten Verpackung geliefert ist, die nach dem Öffnen der Verpackung aus Gesundheits- oder Hygienegründen nicht zurückgegeben werden kann, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde.
    3. in dem der Gegenstand der Dienstleistung die Waren sind, die nach der Lieferung aufgrund ihrer Natur untrennbar mit anderen Dingen verbunden sind.
  • 9 REKLAMATIONEN
  1. Im Falle eines Mangels an der Ware hat der Käufer die Möglichkeit, sich über die mangelhafte Ware auf der Grundlage der im Polonischen Bürgerlichen Gesetzbuch vorgesehenen Mängelgewährleistung oder Garantie zu beschweren, sofern die Garantie gewährt wurde.
  2. Unter Verwendung der Mängelgewährleistung kann der Käufer zu den im Polnischen Bürgerlichen Gesetzbuch festgelegten Bedingungen und Fristen:
    1. eine Erklärung über Minderung abzugeben,
    2. eine Erklärung über Widerspruch, falls der Mangel erheblich ist, abzugeben
    3. verlangen die Ware für mangelfreie auszutauschen
    4. verlangen, dass der Defekt beseitigt wird
  3. Der Verkäufer bittet, eine auf der Mängelgewährleistung basierende Beschwerde an die in § 2 der AGB angegebene Korrespondenz- oder elektronische Adresse zu senden.
  4. Wenn sich herausstellt, dass zur Prüfung der Beschwerde die reklamierte Ware an den Verkäufer geliefert werden muss, der Käufer ist verpflichtet, die Ware an der Adresse, die in § 2 der AGB angegeben ist zu liefen, im Falle eines Verbrauchers auf Kosten des Verkäufers.
  5. Wenn für die Ware eine zusätzliche Garantie gewährt wurde, finden Sie Informationen und Bedingungen in der Produktbeschreibung im Shop.
  6. Die Beschwerde über die Shop Funktionieren sollten an der E-Mail Adresse, die in § 2 der AGB angegeben ist gesendet sein.
  7. Die Verarbeitung der Reklamation durch den Verkäufer erfolgt innerhalb von 14 Tagen.

    AUSSERGERICHTLICHE METHODEN ZUR BEHEBUNG VON REKLAMATIONEN UND VERFOLGUNG VON ANSPRÜCHEN
  8. Im Fall, dass das Reklamationsverfahren nicht das vom Verbraucher erwartete Ergebnis bringt, kann der Verbraucher unter anderem Folgendes verwenden:
    1. Mediation durch die zuständige Aufsichtsbehörde der Handelsinspektion in der Woiwodschaft, bei der Sie eine Mediation beantragen sollten. Das Verfahren ist in der Regel kostenlos. Die Liste der Aufsichtsbehörden finden Sie hier: https://www.uokik.gov.pl/wazne_adresy.php#faq595
    2. Unterstützung des zuständigen Bereichs eines ständigen gütlichen Verbrauchergerichts, das bei der Handelsinspektion tätig ist und bei dem ein Antrag auf Prüfung des Falls vor dem Schiedsgericht gestellt werden sollte. Das Verfahren ist in der Regel kostenlos. Die Liste der Gerichte finden Sie hier: https://www.uokik.gov.pl/wazne_adresy.php#faq596
    3. Kostenlose Unterstützung vom kommunalen oder poviaten Beauftragte für Verbrauchers Rechte.
    4. Die OSB-Internetplattform, die unter: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ verfügbar ist
  • 10 PERSONENBEZOGENE DATEN
  1. Der Verkäufer ist der Verantwortlichen der personenbezogenen Daten, die der Käufer bei der Nutzung des Shops zur Verfügung stellt. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verkäufer– einschließlich anderer Zwecke und Gründe für die Datenverarbeitung sowie Datenempfänger– sind im Shop erhältlicher Datenschutzerklärung – aufgrund des Grundsatzes der Transparenz, der in der allgemeinen Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) zum Datenschutz - "DSGVO" - enthalten ist.
  2. Der Zweck der Verarbeitung der Daten des Käufers, die durch den Verkäufer im Zusammenhang angegeben wurden, ist die Bestellabwicklung. Die Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist in diesem Fall:
  3. Kaufvertrag oder Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage genommen wurden, um solchen Vertrag zu schließen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO),
  4. Gesetzliche Verpflichtung des Verkäufers in Bezug auf die Buchhaltung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO) und
  5. Berechtigtes Interesse an der Verarbeitung von Daten zum Zwecke der Feststellung, Untersuchung oder Verteidigung von Ansprüchen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO)

 

Die Angabe der Daten ist Freiwillig, in einigen Fällen jedoch erforderlich, um einen Vertrag abzuschließen. Wenn keine Daten angegeben werden, wird der Abschluss eines Kaufvertrags im Geschäft unmöglich. Die im Zusammenhang mit Einkäufen im Shop angegebenen Daten des Käufers werden verarbeitet bis:

  1. Gesetzliche Verpflichtung, die uns zur Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet, bindet uns nicht mehr,
  2. Die Möglichkeit, Ansprüche im Zusammenhang mit dem vom Geschäft von den Parteien, geschlossenen Vertrag zu begründen, zu untersuchen oder zu verteidigen, besteht nicht mehr. Wenn der Käufer Ihre Zustimmung zur Datenverarbeitung widerruf und dies die Grundlage war,
  3. Ihr Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wird akzeptiert - wenn die Grundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten das berechtigte Interesse des Verantwortlichen war oder wenn die Daten für Direktmarketing, einschließlich Profiling, verarbeitet wurden

 

- je nachdem, was in einem bestimmten Fall anwendbar ist und was spätestens passieren wird.

 

  1. Der Käufer hat das Recht zu verlangen:
  • Auskunft über personenbezogenen Daten,
  • Berechtigung der personenbezogene Daten,
  • Löschung,
  • Einschränkung der Verarbeitung,
  • Datenübertragbarkeit an einem anderen Verantwortlichen

 

Außerdem das Recht:

  • Jederzeit Einspruch zu erheben, zur Datenverarbeitung aus Gründen, die mit der spezifischen Situation des Käufers zusammenhängen – gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, die ihn betreffen, basierend (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO) d.h. auf den berechtigten Interessen des Berechtigen.

Zur Ausübung seiner Rechte sollte der Käufer den Verkäufer unter Verwendung der Daten aus § 2 der Bestimmungen kontaktieren. Wenn der Käufer der Ansicht ist, dass seine Daten rechtswidrig verarbeitet werden, kann der Käufer eine Beschwerde beim Präsidenten des Amtes für den Datenschutz einreichen.

  • 11 VORBEHALTE
  1. Es ist dem Käufer verboten die illegale Inhalte bereitzustellen.
  2. Bestellung im Shop stellt einen separaten Kaufvertrag dar und erfordert die separate Annahme der AGB. Der Vertrag ist zum Zeit und zur Erfüllung der Bestellung geschlossen werden.
  3. Auf der Grundlage dieser AGB die Vertrage werden in polnischer Sprache geschlossen.
  4. Keine von dieser Bestimmungen schließt die gesetzlichen Rechte des Verbrauchers aus oder schränkt sie in irgendeiner Weise ein.
  • 12 BESTIMMUNGEN FÜR KÄUFER, DIE KEINE VERBRAUCHER SIND
  1. Das Recht zum Widerruf von einem Fernabsatzvertrag steht dem Käufer, der nicht Verbraucher ist zur Verfügung nicht.
  2. Eine Haftung des Verkäufers gegenüber dem Käufer, der kein Verbraucher ist, ist ausgeschlossen.
  3. Im Falle eines möglichen Streits mit einem Käufer, der kein Verbraucher ist, ist das Gericht zuständig, das für den Sitz des Verkäufers zuständige Gericht ist.

Anhang Nr. 1 zur AGB
Unten findet sich ein Muster-Widerrufsformular, das der Verbraucher verwenden kann aber es ist nicht obligatorisch: 

MUSTER - WIDERRUFSFORMULAR
(Dieses Formular sollte nur ausgefüllt und zurückgesandt werden, wenn Sie vom Vertrag widerrufen möchten.)

Media Planner Agencja Reklamowa Hubert Goliszewski
ul. C.K. Norwida 56/2, 73-110 Stargard, Polen
E-Mail Adresse: kontakt@wieeinkind.de

- Ich/Uns(*) hier informiere/informieren(*) über meinen / unseren Widerruf vom Kaufvertrag für folgende Ware:

...........................................................................................................................................................................................................

...........................................................................................................................................................................................................

...........................................................................................................................................................................................................

- Datum des Eingangs: ..........................................................................................................................

- Vor- und Nachname des Verbrauchers (der Verbraucher): ..............................................................................................................................

- Adresse des Verbrauchers (der Verbraucher):  ..........................................................................................................................................

...................................................................................................................................................................

.............................................................................................
Unterschrift des Verbrauchers (der Verbraucher): 
(nur wenn das Formular in Papierform gesendet wird)


Datum ............................................

(*) Nichtzutreffendes streichen.

Kontobestimmungen

Konto Bestimmungen im Shop wieeinkind.de 

INHALTSÜBERSICHT
§ 1 Definitionen
§ 2 Kontakt mit der Verkäufer
§ 3 Technische Anforderungen
§ 4 Konto
§ 5 Reklamationen
§ 6 Personenbezogene Daten 
§ 7 Vorbehalte

  • 1 DEFINITIONEN

Konto – die in diesen Bestimmungen geregelte kostenlose Store-Funktion (Dienst), dank derer der Käufer sein individuelles Konto im Shop einrichten kann.
Käufer – jede Einheit, die im Shop kauft.
Shop – Online-Shop wieeinkind.de führt durch den Verkäufer unter der E-Mail https://wieeinkind.de
Verkäufer - Media Planner Agencja Reklamowa Hubert Goliszewski mit Sitz unter der Adresse ul. C.K. Norwida 56/2, 73-110 Stargard, Polen NIP: 854-218-62-70

  • 2 KONTAKT MIT DER VERKÄUFER
  1. Korrespondenzadresse: ul. C.K. Norwida 56/2, 73-110 Stargard, Polen
  2. E-Mail Adresse: sklep@wieeinkind.de
  3. Telefon: +48 91 425 80 18
  • 3 TECHNISCHE ANFORDERUNGEN
  1. Für die fehlerfreie Nutzung des Shops benötigt ist:
  • Ein aktives E-Mail-Konto
  • Ein Gerät mit Internetzugang
  • Einen Webbrowser, der JavaScript und Cookies unterstützt..
  • 4 KONTO
  1. Die Erstellung eines Kontos ist völlig freiwillig und hängt vom Willen des Käufers ab.
  2. Das Konto bietet dem Käufer zusätzliche Möglichkeiten, z. B.: um der Verlauf der vom Käufer im Shop aufgegebenen Bestellungen anzuzeigen, der Status der Bestellung zu überprüfen oder selbständig die Daten des Käufers zu ändern.
  3. Um ein Konto zu erstellen, man soll einen entsprechenden Formular im Shop ausfüllen.
  4. Zum Zeitpunkt der Kontoerstellung wird zwischen dem Käufer und dem Verkäufer auf unbestimmte Zeit ein Vertrag über die Führung des Kontos zu den in diesen Vorschriften festgelegten Bedingungen genommen.
  5. Der Käufer kann auf das Konto jederzeit ohne Kosten verzichten.
  6. Um auf das Konto zu verzichten, man soll den Verzicht an den Verkäufer an der E-Mail Adresse kontakt@wieeinkind.de Die Folge wird  sofortige Löschung des Kontos und Kündigung des Kontowartungsvertrags sein.
  • 5 REKLAMTIONEN
  1. Die Beschwerde über die Konto Funktionieren sollten an der E-Mail Adresse sklep@wieeinkind.de gesendet sein.
  2. Die Verarbeitung der Reklamation durch den Verkäufer erfolgt innerhalb von 14 Tagen.

    AUSSERGERICHTLICHE METHODEN ZUR BEHEBUNG VON REKLAMATIONEN UND VERFOLGUNG VON ANSPRÜCHEN

 

  1. Für den Fall, dass das Reklamationsverfahren nicht das vom Verbraucher erwartete Ergebnis bringt, kann der Verbraucher unter anderem Folgendes verwenden:
    1. Mediation durch die zuständige Aufsichtsbehörde der Handelsinspektion in der Woiwodschaft, bei der Sie eine Mediation beantragen sollten. Das Verfahren ist in der Regel kostenlos. Die Liste der Aufsichtsbehörden finden Sie hier: https://www.uokik.gov.pl/wazne_adresy.php#faq595
    2. Unterstützung des zuständigen Bereichs eines ständigen gütlichen Verbrauchergerichts, das bei der Handelsinspektion tätig ist und bei dem ein Antrag auf Prüfung des Falls vor dem Schiedsgericht gestellt werden sollte. Das Verfahren ist in der Regel kostenlos. Die Liste der Gerichte finden Sie hier: https://www.uokik.gov.pl/wazne_adresy.php#faq596
    3. Die OSB-Internetplattform, die unter: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ verfügbar ist
  • 6 PERSONENBEZOGENE DATEN
  1. Der Verkäufer ist der Verantwortlichen der personenbezogenen Daten, die der Käufer bei der Nutzung des Kontos zur Verfügung stellt. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verkäufer– einschließlich anderer Zwecke und Gründe für die Datenverarbeitung sowie Datenempfänger– sind im Shop erhältlicher Datenschutzerklärung – aufgrund des Grundsatzes der Transparenz, der in der allgemeinen Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) zum Datenschutz - "DSGVO" - enthalten ist.
  2. Der Zweck der Verarbeitung der Daten des Käufers ist die Führung des Kontos. Die Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten in diesem Fall ist, Kaufvertrag oder Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage genommen wurden, um solchen Vertrag zu schließen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO), sowohl als auch berechtigtes Interesse an der Verarbeitung von Daten zum Zwecke der Feststellung, Untersuchung oder Verteidigung von Ansprüchen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO)
  3. Die Angabe der Daten ist Freiwillig, in einigen Fällen jedoch erforderlich, um die Kontoführung. Wenn keine Daten angegeben werden, der Verkäufer kann nicht die Dienstleistung der Kontofuhren nicht bieten.

 

  1. Die Daten des Käufers werden verarbeitet bis:
    1. Die Möglichkeit, Ansprüche des Käufers oder des Verkäufers in Bezug auf das Konto geltend zu machen, erlischt.
    2. Der Widerspruch des Käufers gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten wird akzeptiert - sofern die Grundlage für die Datenverarbeitung das berechtigte Interesse des Verkäufers war

– je nachdem, was in einem bestimmten Fall anwendbar ist und was spätestens passieren wird.

  1. Der Käufer hat das Recht zu verlangen:
    1. Auskunft über Ihre personenbezogene Daten,
    2. Berechtigung der personenbezogenen Daten,
    3. Löschung,
    4. Einschränkung der Verarbeitung,
    5. Datenübertragbarkeit an einem anderen Verantwortlichen 
      außerdem das Recht:
  • Jederzeit Einspruch zu erheben, zur Datenverarbeitung aus Gründen, die mit der spezifischen Situation des Käufers zusammenhängen – gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, die ihn betreffen, basierend (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO) (d.h. auf den berechtigten Interessen des Berechtigen).
  1. Um seine Rechte auszuüben, sollte der Käufer sich mit dem Verkäufer in Kontakt nehmen.

Wenn der Käufer der Ansicht ist, dass seine Daten rechtswidrig verarbeitet werden, kann der Käufer eine Beschwerde beim Präsidenten des Amtes für den Datenschutz einreichen.

  • 7 VORBEHALTE
  1. Es ist dem Käufer verboten die illegale Inhalte bereitzustellen.
  2. Das Vertrag zur Kontoführung ist in polnischer Sprache geschlossen.
  3. Bei wichtigen Gründen gemäß Absatz. 4, der Verkäufer hat das Recht, diese Kontobestimmungen zu ändern.
  4. Wichtige Gründe gemäß Absatz. 3 sind:
    1. die Notwendigkeit, das Shop an die gesetzlichen Regeln anzupassen, die für den Betrieb des Geschäfts gelten
    2. Verbesserung der Sicherheit des erbrachten Dienstes
    3. Änderung der Funktionalität des Kontos, die eine Änderung der Konto Bestimmungen erfordert.
  5. Der Käufer wird mindestens 7 Tage vor der Durchführung der Änderung per E-Mail an die dem Konto zugewiesene Adresse über die geplante Änderung der Kontobestimmungen informiert..
  6. Wenn der Käufer die geplante Änderung nicht akzeptiert, sollte er den Verkäufer darüber informieren, indem er eine entsprechende Nachricht an die E-Mail-Adresse des Verkäufers sendet: sklep@wieeinkind.de. Dies hat zur Folge, dass der Kontoführungsvertrag mit Inkrafttreten der geplanten Änderung oder früher gekündigt wird, wenn der Käufer eine solche Anfrage stellt.
  7. Wenn der Käufer der geplanten Änderung bis zu ihrem Inkrafttreten widerspricht nicht, so wird davon ausgegangen, dass er sie akzeptiert, was kein Hindernis für die künftige Kündigung des Vertrages darstellt.
  8. Im Falle eines möglichen Streits mit einem Käufer, der kein Verbraucher ist, ist das zuständige Gericht das für den Sitz des Verkäufers zuständige Gericht.
  9. Keine von diesen Vorschriften schließen die gesetzlichen Rechte des Verbrauchers aus oder schränken sie in irgendeiner Weise ein.


Newsletterbestimmungen

Newsletter Bestimmungen im Shop wieeinkind.de 

 

  • 1 DEFINITIONEN

Newsletter – ein elektronisch kostenlos bereitgestellter Service, dank dessen der Dienstempfänger vom Dienstleiter elektronisch zuvor bestellte Nachrichten zum Shop erhalten kann, einschließlich Informationen zu Angeboten, Werbeaktionen und neuen Produkten im Shop

Shop – Online-Shop wieeinkind.de führt durch den Verkäufer unter der E-Mail https://wieeinkind.de
Dienstleiter – Media Planner Agencja Reklamowa Hubert Goliszewski mit Sitz unter der Adresse ul. C.K. Norwida 56/2, 73-110 Stargard, Polen NIP: 854-218-62-70

Dienstempfänger - Jede Einheit, das den Newsletter-Service nutzt.

  • 2 Newsletter
  1. Der Dienstempfänger kann den Newsletter-Service freiwillig nutzen.
  2. Um den Newsletter-Dienst nutzen zu können, benötigen Sie ein Gerät mit der neuesten Version eines Webbrowsers, der JavaScript und Cookies unterstützt, mit Internetzugang und einem aktiven E-Mail-Konto.
  3. E-Mail-Nachrichten, die im Rahmen dieses Dienstes gesendet werden, werden an die E-Mail-Adresse gesendet, die der Kunde zum Zeitpunkt des Abonnements des Newsletters angegeben hat.
  4. Um einen Vertrag abzuschließen und den Newsletter-Service zu abonnieren, gibt der Serviceempfänger im ersten Schritt seine E-Mail-Adresse an, an der die im Rahmen des Newsletters gesendete Nachrichten bekommen möchte. Anschließend sendet der Dienstleiter an die im ersten Schritt angegebene E-Mail-Adresse dem Dienstempfänger eine Nachricht zur Überprüfung der E-Mail-Adresse, die einen Link zur Bestätigung des Willens des Dienstempfängers zum Abonnieren des Newsletters enthält. Nachdem der Kunde seinen Willen zum Abonnieren des Newsletters bestätigt hat, wird ein Vertrag über die Bereitstellung des Dienstes geschlossen und der Dienstanbieter beginnt mit der Bereitstellung für den Kunden.
  5. Die im Rahmen des Newsletters gesendeten Nachrichten enthalten Informationen zur Möglichkeit der Abmeldung sowie einen Link zum Abbestellen.
  6. Der Dienstmpfänger kann den Newsletter jederzeit ohne Angabe von Gründen und ohne Kosten abbestellen, wenn er die in Absatz 1 genannte Option verwendet oder durch Senden einer Nachricht an die E-Mail-Adresse des Dienstleiter: sklep@wieeinkind.de.
  7. Die Verwendung des Links durch den Kunden zum Abbestellen des Newsletters oder zum Senden einer Nachricht mit der Aufforderung zum Abbestellen des Newsletters führt zur sofortigen Beendigung des Vertrags bei der Bereitstellung dieses Dienstes.
  • 3 Reklamationen
  1. Die Beschwerde über die Newsletter Funktionieren sollten an der E-Mail Adresse sklep@wieeinkind.de gesendet sein.
  2. Die Verarbeitung der Reklamation durch den Verkäufer erfolgt innerhalb von 14 Tagen..
  • 4 Personenbezogene Daten
  1. Der Verkäufer ist der Verantwortlichen der personenbezogenen Daten, die der Käufer bei der Nutzung des Newsletter zur Verfügung stellt. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verkäufer– einschließlich anderer Zwecke und Gründe für die Datenverarbeitung sowie Datenempfänger– sind im Shop erhältlicher Datenschutzerklärung – aufgrund des Grundsatzes der Transparenz, der in der allgemeinen Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) zum Datenschutz - "DSGVO" - enthalten ist.
  2. Der Zweck der Verarbeitung der Kundendaten besteht darin, den Newsletter zu versenden. Die Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten in diesem Fall ist, Kaufvertrag oder Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage genommen wurden, um solchen Vertrag zu schließen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO), sowohl als auch berechtigtes Interesse an der Verarbeitung von Daten zum Zwecke der Feststellung, Untersuchung oder Verteidigung von Ansprüchen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO)
  3. Die Angabe der Daten ist Freiwillig, in einigen Fällen jedoch erforderlich, um den Newsletter zu senden. Wenn keine Daten angegeben werden, der Verkäufer kann nicht die Dienstleistung der Newsletter bieten.
  4. Die Daten des Käufers werden verarbeitet bis
    1. Die Möglichkeit, Ansprüche des Käufers oder des Verkäufers in Bezug auf das Newsletter geltend zu machen, erlischt.
    2. Der Widerspruch des Käufers gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten wird akzeptiert - sofern die Grundlage für die Datenverarbeitung das berechtigte Interesse des Verkäufers war

– je nachdem, was in einem bestimmten Fall anwendbar ist und was spätestens passieren wird.

  1. Der Käufer hat das Recht zu verlangen:
    1. Auskunft über Ihre personenbezogene Daten,
    2. Berechtigung der personenbezogenen Daten,
    3. Löschung,
    4. Einschränkung der Verarbeitung,
    5. Datenübertragbarkeit an einem anderen Verantwortlichen 
      außerdem das Recht:
  2. Jederzeit Einspruch zu erheben, zur Datenverarbeitung aus Gründen, die mit der spezifischen Situation des Käufers zusammenhängen – gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, die ihn betreffen, basierend (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO) (d.h. auf den berechtigten Interessen des Berechtigen).
  3. Um seine Rechte auszuüben, sollte der Käufer sich mit dem Verkäufer in Kontakt nehmen.
  4. Wenn der Käufer der Ansicht ist, dass seine Daten rechtswidrig verarbeitet werden, kann der Käufer eine Beschwerde beim Präsidenten des Amtes für den Datenschutz einreichen.

5 Schlussbestimmungen

  1. Der Dienstleister behält sich das Recht vor, diese Bestimmungen nur aus wichtigen Gründen zu ändern. Ein wichtiger Grund ist die Notwendigkeit, die Vorschriften zu ändern, die durch die Modernisierung des Newsletter-Dienstes oder eine Gesetzesänderung verursacht werden und sich auf die Bereitstellung des Dienstes durch den Dienstleiter auswirken.
  2. Informationen über die geplante Änderung der Bestimmungen werden mindestens 7 Tage vor der Umsetzung der Änderungen an die E-Mail-Adresse des Dienstempfänger gesendet, die zum Zeitpunkt des Abonnements des Newsletters angegeben wurde.
  3. Wenn der Leistungsempfänger den geplanten Änderungen bis zu ihrem Inkrafttreten nicht widerspricht, wird davon ausgegangen, dass er sie akzeptiert.
  4. Wenn die geplanten Änderungen nicht akzeptiert werden, sollte der Dienstempfänger Informationen darüber an die E-Mail-Adresse des Dienstleiter senden: sklep@wieeinkind.de. Dies führt zur Beendigung des Vertrags über die Bereitstellung des Dienstes mit Inkrafttreten der geplanten Änderungen.
  5. Es ist dem Käufer verboten die illegale Inhalte bereitzustellen.

 

nach oben
Design und Implementierung: Maxsote - profesjonalne sklepy internetoweSoftware: Shoper
Sklep jest w trybie podglądu
Vollversion der Webseite
Sklep internetowy Shoper.pl